Skip to main content

Activity Tracker Test & Vergleich

Aktiv leben, Sport treiben, einfach fit sein: Wünsche, mit denen sich die meisten Menschen schon beschäftigt haben. Oft hapert es aber an der Umsetzung. Die selbst gesetzten Ziele sind zu hoch oder der Trainingserfolg wird kaum oder gar nicht kontrolliert. Mit einem Activity Tracker können Sie Ihre eigenen Ziele festlegen und kontrollieren, sich mit anderen vergleichen und hilfreiche Tipps für das optimale Training bekommen. Günstige Tracker gibt es schon für weniger als 50 €, Spitzenmodelle kosten schnell 400 € und mehr. Unterschiede gibt es vor allem bei den integrierten Zusatzfunktionen, allen gemeinsam ist ein Schrittzähler, der zur Aktivitätsmessung verwendet wird.

Welcher Activity Tracker passt zu mir?

In unserem Test haben wir verschiedene Activity Tracker gegenübergestellt, einfache Modelle sind ebenso berücksichtigt wie umfangreiche Tracker mit vielen Zusatzfunktionen. Bei der Auswahl des richtigen Modells sollte vor allem die dahinterstehende Motivation berücksichtigt werden. Wenn Sie sich vor allem mehr bewegen möchten, aber keinen Leistungssport betreiben, sind einfache Modelle mit einem Schrittzähler ohne viele Zusatzfunktionen ausreichend. Für ein optimales Lauftraining sind Activity Tracker wie die Polar M400 besser geeignet. Neben der Schrittzählung misst die Uhr auch die Herzfrequenz des Trägers und zeichnet die gelaufene Strecke mittels GPS auf. Die meisten Activity Tracker verbinden sich über Bluetooth mit Smartphones und Tablets auf Android- oder iOS-Basis, es gibt aber auch einige Geräte, die sich nur mit einem der beiden Betriebssysteme nutzen lassen.

Fitbit One

89,90 € 99,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
TestberichtKaufen
POLAR M400 HR

118,90 € 199,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
TestberichtKaufen
POLAR Loop

56,61 € 99,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
TestberichtKaufen

Welcher ist der beste Activity Tracker?

Für verschiedene Einsatzzwecke sind verschiedene Activity Tracker geeignet. Modelle mit sehr umfangreichen Funktionen sind recht teuer und eignen sich besonders gut für Leistungssportler, die ihr Trainingsprogramm aufzeichnen und verbessern wollen. Einfache Geräte, die nur mit einem Schrittzähler und nur wenigen Zusatzfunktionen ausgestattet sind, eignen sich für normale Nutzer, die vor allem im Alltag auf zusätzliche Bewegung achten wollen. In der Kategorie Alltagsgeräte sticht der Jawbone Up Move Activity Tracker hervor. Er kostet ungefähr 50 € und die dazugehörige App bietet viele Anregungen und Tipps.

Jawbone UP Move

9,99 € 49,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
TestberichtKaufen

Wie funktionieren Activity Tracker eigentlich?

Jeder Activity Tracker enthält einen Bewegungssensor, der aus den Bewegungen erkennt, ob sich der Träger bewegt und je nach Modell auch die Art der Bewegung. In Verbindung mit dem Smartphone ergibt sich so ein recht genaues Ergebnis. Wirklich exakt sind die Messdaten aber nicht und durch einige Bewegungen lassen sich die Ergebnisse verfälschen. Bei teureren Geräten sind neben dem Schrittzähler auch noch weitere Sensoren verbaut, die zum Beispiel die Herzfrequenz erfassen oder die Strecke mittels GPS komplett aufzeichnen. Bei den meisten Activity Trackern dient der Schrittzähler auch zur Schlafüberwachung. Aus den im Schlaf aufgenommenen Bewegungen errechnet die dazugehörige App die Qualität des Schlafes. Einige Modelle erkennen sogar Tiefschlafphasen. Die Genauigkeit der Ergebnisse ist aber umstritten.

_______________________________
Hier gelangen Sie zur Fitness Armband Suche.


Ähnliche Beiträge