Skip to main content

Apple Health in iOS 8 – Ein Überblick

Die App Health ist eine der Neuerungen in Apples Betriebssystem iOS 8. Sie bereitet alle Gesundheits- und Fitnessdaten, die durch die eigenen Sensoren des iPhones oder durch Apps von Drittanbietern geliefert werden, zentral auf und stellt diese auch anderen Apps zur Verfügung. Die Daten können auch von Wearables oder anderen Gadgets geliefert werden, die App, die zu den Geräten gehört, muss aber die HealthKit-Schnittstelle unterstützen. Die Health-App ist übersichtlich. In dem Tab „Daten“ werden alle gesammelten Daten angezeigt und mit einem Schieberegler lässt sich die Anzeige von beliebigen Daten im Übersichtstab regulieren. Unter dem Tab „Quellen“ finden sich alle Apps, von denen Health Daten bezieht.
Apple Health in iOS 8 – Ein Überblick

Der Notfallpass – wichtige Daten auf dem Sperrbildschirm

Die Health-App bringt einen Notfallpass mit. Dieser kann direkt vom Sperrbildschirm abgerufen werden. Der Notfallpass kann von Nutzern mit den wichtigsten Gesundheitsdaten gefüllt werden, so lassen sich zum Beispiel auch Allergien gegen Medikamente dort hinterlegen. Bei einem Notfall erhalten Ersthelfer und Ärzte so einen schnellen Zugriff auf die wichtigsten Daten. Standardmäßig ist der Notfallpass aktiviert, kann aber in den Einstellungen deaktiviert werden.

Verschlüsselte Datenspeicherung

Gesundheitsdaten sind besonders sensibel und müssen deswegen gegen einen unberechtigten Zugriff gut geschützt werden. Wenn eine App auf die Gesundheitsdaten von Health zugreifen will, muss sie zunächst eine Berechtigung beim Nutzer erfragen. Nur mit einer Bestätigung erfolgt auch tatsächlich ein Datenzugriff. Ist das iPhone gesperrt, sind die Daten außerdem nur noch verschlüsselt in der App abgelegt und sollen so auch nach einem Diebstahl nicht mehr ausgelesen werden können. Bei einer Datenübertragung in iCloud werden die Gesundheitsdaten aus Health ebenfalls verschlüsselt. Auch wenn Health selbst sehr sicher ist, bleibt ein Risiko bei den Apps von Drittanbietern bestehen. Wenn diese die Daten nur ungenügend sichern, können Datendiebe dort auf die Daten zugreifen.

iOS 8 und HealthKit – keine Liebe auf den ersten Blick

In dem ersten iOS 8 Release war ein schwerwiegender Fehler in der HealthKit-Schnittstelle vorhanden, der nicht nur die Funktion der App selbst beeinträchtigte, sondern zum Teil auch die Apps von Drittanbietern störte. Das eilig veröffentlichte Update 8.0.2 behob den Fehler, führte aber dazu, dass einige Drittanbieter ihre Apps zurückziehen mussten, weil sie gar nicht funktionierten. Mittlerweile sollten aber die meisten Apps anstandslos mit der HealthKit-Schnittstelle kommunizieren.

_______________________________
Hier gelangen Sie zur Fitness Armband Suche.


Ähnliche Beiträge