Skip to main content

Fitbit Charge HR und Garmin vivofit 2 im Vergleich

Mit dem Fitbit Charge HR und dem Garmin vivofit 2 treten zwei der besten derzeit erhältlichen Fitness Armbänder zum großen Vergleich an. Beide Modelle verfügen über verschiedenste Trackingfunktionen vom Schrittezähler über Strecken bis hin zu den verbrauchten Kalorien. Das Fitbit Charge HR hält sogar die erklommenen Etagen fest. Schlafüberwachung, Stoppuhr sowie Synchronisation via Bluetooth 4.0 beziehungsweise USB zählen zu den weiteren Spezifikationen, über die beide Konkurrenten verfügen. Während der Kaufpreis des Fitbit Charge HR bei etwa 125 Euro liegt, ist das Garmin vivofit 2 sogar schon für unter 100 Euro zu haben. Doch was spricht eigentlich jeweils ganz besonders für den Kauf von dem jeweiligen Fitness Armband? Dies zeigt die Gegenüberstellung im Vergleichstest.

Was für das Garmin vivofit 2 spricht

Für alle, die das Fitness Armband für ihr Training benutzen möchten, ist das Garmin vivofit 2 eine sehr gute Wahl. Schritte, Distanz oder Kalorien werden direkt auf dem Display am Handgelenk angezeigt. Besonders der Punkt, dass es mit den meisten Herzfrequenzsensoren kompatibel ist, spricht für dieses Modell. Der zweite große Pluspunkt ist die Tatsache, dass dieses Fitness Armband wasserdicht ist – und das bis zu 15 Metern. Es kann also gefahrlos beim schwimmen, duschen oder auch beim Abwasch machen getragen werden. Zudem lässt sich das Garmin vivofit 2 stärker personalisieren. Dies gilt sowohl beispielsweise für individuelle Homescreens auf deinem angeschlossenen Endgerät als auch für das Band selbst. So ist es möglich, zusätzliche Bänder in den verschiedensten Farben und Styles als Zubehör zu bestellen und diese nach Lust und Laune auszutauschen. Besonders bemerkenswert ist die Langlebigkeit der Batterie. Diese hält bis zu 12 Monate lang, bevor sie ausgetauscht werden muss. Möglicherweise hast du dir bis dahin sogar schon wieder ein neues Fitness Armband zugelegt. Zu guter Letzt spricht auch der erhöhte Tragekomfort für das Garmin vivofit 2. Denn da es im Gegensatz zum Fitbit Charge HR keine Funktion zur Herzfrequenzmessung direkt eingebaut hat, kann es lockerer und damit noch etwas angenehmer getragen werden.

Garmin Vivofit 2

Was für das Fitbit Charge HR spricht

Das Fitbit Charge HR weiß dagegen mit anderen Vorzügen zu punkten. Hierbei ist allen voran auch gleich der besagte Sensor für die Herzfrequenzmessung zu nennen. Über einen solchen Sensor verfügt längst nicht jedes Fitness Armband und er bringt beispielsweise den Vorteil mit sich, dass dein Aktivitätslevel wirklich rund um die Uhr umfassend überwacht wird. Für Laufen, Kraft- und Fitnesstraining ist das Fitness Armband bestens geeignet. Als nächster Punkt spricht die automatische Synchronisation der Daten mit deinem Smartphone für das Fitbit Charge HR. Auch die automatische Schlaferkennung ist ein überaus nützliches Feature. Vergleicht man die angeschlossenen Apps für die beiden Fitness Armbänder, so ergeben sich auch hier deutliche Vorteile für das Fitbit Charge HR. Während die Garmin-App dringend mal wieder eine Überarbeitung gebrauchen könnte, gehört die Fitbit App zu den besten ihrer Art, insbesondere wenn es um die einfache Bedienbarkeit und Benutzerfreundlichkeit geht. Diese App macht einfach richtig Spaß. Zu guter Letzt sammelt das Fitbit Charge HR Fitness Armband auch noch mit seiner Funktion, sich eingehende Anrufe auf dem Display anzeigen zu lassen, Pluspunkte. Ein Vibrationsalarm sorgt dafür, dass du keinen wichtigen Anruf mehr verpasst. Zudem lässt sich ein solcher Vibrationsalarm auch als Weckfunktion nutzen.

Fitbit Charge HR

87,00 € 147,33 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
TestberichtKaufen

Fazit: Ein Kopf-an-Kopf-Rennen

Nachdem wir uns sowohl das Garmin vivofit 2 als auch das Fitbit Charge HR im Detail angeschaut haben, deutet sich unter dem Strich ein Kopf-an-Kopf-Rennen an. Mit jedem der beiden Modelle erhältst du ein richtig gutes Fitness Armband, so dass letztendlich die persönlichen Präferenzen den Ausschlag geben werden. Wer viel trainiert und das Band gerne möglichst individuell gestalten möchte, für den wird vermutlich das Garmin vivofit 2 eher in Frage kommen. Wer seine Herzfrequenzdaten rund um die Uhr überwacht haben möchte und besonders großen Wert auf eine unkomplizierte Handhabung legt, der greift zum Fitbit Charge HR.

12
412-jBwiXRL Garmin Vivofit 2 Test
ModellFitbit Charge HRGarmin Vivofit 2
Bewertung
GPS
Stoppuhr
Kalorienverbrauch (am Gerät)
Pulsmessung
Schlafanalyse
Gewicht28g25g
Akkulaufzeit5 Tage365 Tage
Wasserdicht11
Kaufen

 

_______________________________
Hier gelangen Sie zur Fitness Armband Suche.


Ähnliche Beiträge