Skip to main content

Mio Fuse

(3.5 / 5 bei 94 Stimmen)
Hersteller
GPS
Stoppuhr
Kalorienverbrauch (am Gerät)
Pulsmessung
Schlafanalyse
Gewicht35g
Akkulaufzeit10 Tage
Wasserdicht1

79,45 € 149,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 19. November 2017 12:34


Gesamtbewertung

68.75%

"Solide mit schwacher Akkulaufzeit"

Bedienung
70%
Akkulaufzeit
60%
Verarbeitung
75%
Preis/Leistung
70%

Mio Fuse Test

Weniger ist mehr – nach diesem Motto hat Sony sein Fitnessarmband Mio Link nun gründlich überarbeitet. Das Ergebnis mag optisch keine neuen Wege beschreiten, konzentriert sich aber auf wenige wichtige Funktionen. Echte Schwächen kennt das neue Mio Fuse zudem nicht. Lediglich die geringe Akkulaufzeit kann den Anwender in der Nutzung einschränken.

Ein Fitness Armband der neuen Generation

Mio Fuse Fitness Armband der neuen GenerationDas im Frühjahr 2015 in den Verkauf gelangte Mio Fuse beendet den Gigantismus unter den Fitnessarmbändern. Während andere Hersteller weiterhin darauf abzielen, ihren Geräten immer mehr Funktionen zu verleihen, hat sich Sony bewusst gegen diesen Schritt entschieden. So werden neben der einfachen Bedienung, dem schlichten Design und der robusten Verarbeitung lediglich wenige Optionen im Gebrauch eröffnet. Der Träger kann mit dem Mio Fuse etwa seinen Puls messen, die Herzfrequenz überwachen, seine Schritte zählen oder den Kalorienverbrauch kontrollieren. Zudem steht ihm das Aktivieren oder Deaktivieren jeder der genannten Möglichkeiten frei, er kann den Tracker also individuell steuern.

Das Wesentliche rückt in den Fokus

Bei einer Preisempfehlung von 150 Euro nimmt sich das Mio Fuse im Lieferumfang etwas sparsam aus, bleibt seinem Konzept damit aber treu. Lediglich ein USB-Ladekabel ist dem Gerät beigelegt, sieht man einmal von der Bedienungsanleitung ab. Die Fertigung aus ebenso widerstandsfähigem wie flexiblem Kunststoff führt zu einem problemlosen Tragen des Bandes am Arm, der Magnetverschluss kann selbst bei intensiven sportlichen Betätigungen nicht allzu leicht geöffnet werden. Auch bei der Bedienung, die über drei in das Armband integrierte Touchpoints erfolgt, hat Sony einen eher minimalistischen Weg beschritten: Das Fitness Armband arbeitet tadellos, wird optisch wie funktional aber kein Ausrufezeichen setzen.

Mio Fuse Video Test

Der Pulsmesser als wichtigste Funktion

Das Herzstück des Mio Fuse kann in seiner Möglichkeit gesehen werden, den Puls zu messen. Die Übermittlung der Körperdaten gelingt gänzlich ohne Brustgurt, sondern erfolgt über optische Sensoren, die sich an der Innenseite des Armbandes befinden. Laut Sony soll die Messung mit mehr als 99-prozentiger Sicherheit nahezu medizinische Ausmaße annehmen. Zudem wird über drei LED-Lämpchen, die sich nahe des Displays befinden, auch die Herzfrequenz bestimmt. Der Anwender kann sich daher im Alltag ebenso wie beim Training mit einfachem Blick auf das Gerät über seinen momentanen Fitnesszustand informieren.

Bei Tag und bei Nacht

Als innovativ darf dagegen die Option angesehen werden, die unterschiedlichen Funktionen des Fitness Armbandes nach persönlichen Wünschen einzustellen. So wird einerseits zwischen dem Allday- und dem Trainings-Modus unterschieden. Erstgenannter soll die Schritte im Alltag zählen, Letztgenannter empfiehlt sich mit seinen umfassenden Analysen eher für sportliche Übungen. Andererseits lässt sich auch zwischen den Tag- und Nachtstunden der Umfang der Messungen individuell bestimmen. Denn gerade in den Ruhephasen müssen der Schritt- und der Kalorienzähler die ohnehin begrenzte Akkulaufzeit nicht zusätzlich schmälern. Der Anwender ist daher in seinem Nutzungsverhalten frei, er kann je nach Zweck und Tageszeit die Modi nach Belieben verwenden.

Robust – aber nicht geländetauglich

Etwas schade ist es dagegen, dass das Mio Fuse im Gegensatz zu anderen Geräten nur bis zu 30 Meter tief als wasserdicht gilt. Hier wäre eine etwas bessere Gewährleistung sicherlich wünschenswert. Ebenso wie bei der Abwehr von Schmutz und Staub. Erfahrungsgemäß neigen insbesondere die LED-Lämpchen schnell zu einem unsauberen Eindruck und sollten daher regelmäßig feucht abgewischt werden. Das Fitnessarmband mag sportlichen Anforderungen genügen, kann im Outdoor-Bereich seiner Konkurrenz aber nicht mehr folgen. Auch, weil Sony den Tracker bei der Umsetzung des minimalistischen Grundkonzepts ohne GPS-Empfänger ausgestattet hat und darüber hinaus die Möglichkeit einer Datenübermittlung über weite Entfernungen fehlt.
Mio Fuse - Wasserdicht bis zu 30 Meter

Die Bedienung erfolgt simpel

Allerdings kann das Mio Fuse auch von Personen mühelos angewendet werden, die erstmals ein Fitnessarmband erworben haben. Neben der reinen Benutzung erfolgt die Synchronisation mit anderen Geräten reibungslos. Das ist dem Funknetzstandard ANT+ zu verdanken, den Sony im Fuse eingesetzt hat und durch den ein Datenabgleich mit Computern, Smartphones oder weiteren Trackern ermöglicht wird. Doch Vorsicht, jede gesendete und empfangene Information kostet Energie. Die Akkulaufzeit soll zehn Tage betragen, erreicht bei Nutzung aller Funktionen aber lediglich 15 bis 20 Stunden. Insbesondere der Pulsmesser erweist sich leider als wahrer Stromfresser, kann temporär jedoch deaktiviert werden.

Ein grundsolides Einsteigermodell

Ein wenig stellt sich angesichts des schmalen Leistungsumfangs, des geringen Schutzes gegen Wasser und Staub sowie der unterdurchschnittlichen Akkulaufzeit die Frage, warum Sony in dem Mio Fuse eine Weiterentwicklung des Mio Link sieht. Doch insbesondere für Hobbysportler und Neulinge auf dem Markt der Fitnessarmbänder erweist sich dieser Tracker als wertvoll. Mit wenigen Grundfunktionen ist der Besitzer jederzeit über seine Kondition informiert. Bereits leichte Abweichungen beim Puls oder der Herzfrequenz lassen sich mit einem Blick erkennen. Das Mio Fuse mag ambitionierten Sportlern zu wenig Anwendungsmöglichkeiten bieten, eignet sich für das gelegentliche Training sowie den bewusst geführten Alltag aber in jedem Falle.


79,45 € 149,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 19. November 2017 12:34

Jetzt bestellen

sofort lieferbar

79,45 € 149,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen